Wissens-Lexikon

Puls-Weiten-Modulation

auch Unterschwingungsverfahren, ist eine Modulationsart, bei der z. B. elektrischer Strom zwischen zwei Werten wechselt. Dabei wird bei konstanter Frequenz das Tastverhältnis des Signales moduliert, also die Breite eines Impulses. Ein Beispiel für diese Modulationsart ist ein Schalter, mit dem man eine Heizung ständig ein- und ausschaltet. Je länger die Einschaltzeit gegenüber der Ausschaltzeit ist, umso höher die mittlere Heizleistung. Die Temperatur der Heizung kann nur vergleichsweise langsam dem Ein- und Ausschaltvorgang folgen und ergibt so das notwendige Tiefpassverhalten zur Demodulation.

Zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang

WICHTIGER HINWEIS

Betriebsurlaub vom 07.09.2020 bis 25.09.2020

Lieber Kunde,

wir machen Betriebsferien und sind daher ab 07.09.2020 bis einschließlich 25.09.2020 leider nicht erreichbar.

Wir bitten um Verständnis, dass Bestellungen, die in den Betriebsferien bei uns eingehen, erst wieder ab dem 28.09.2020 bearbeitet werden können.

Ihr Team von M+S Solution